Aktuelles

Therapieprogramme Osteopathie

Die Osteopathie ist ein manuelles Diagnostik­ und Therapieverfahren, welches sowohl bei pathophysiologisch nachvollziehbaren Erkrankungen als auch bei sogenannten funktionellen Störungen wie z. B. Beschwerden an Wirbelsäule und Gelenken angewendet wird. Die Osteopathie gehört zu den Verfahren der komplementären und integrativen Medizin und wird in Deutschland häufig eingesetzt.
In der Hochschulambulanz für Naturheilkunde bieten wir osteopathische Therapieprogramme für folgende Beschwerden an:

•    an der Halswirbelsäule
•    im Bereich der Schultergelenke
•    im Bereich der Kniegelenke

Bisher liegen nur vereinzelt Hinweise auf die Wirksamkeit der Osteopathie vor. In der Hochschulambulanz für Naturheilkunde findet die osteopathische Behandlung bei den oben genannten Erkrankungen unter fortlaufender wissenschaftlicher Evaluation statt. Wir bitten um Ihre Mithilfe hierbei.

Tel. 030-450 529 234

Ausstellung „Vom Park zum Urwald“ in der Ambulanz

Wir freuen uns, dass die Künstlerin Helga Maria Bonenkamp von März bis Juni 2015 ihren Bilder-Zyklus „Vom Park zum Urwald“ in unseren Ambulanzräumen ausstellt.

Ihre Malereien entstanden in der Natur und Landschaft vor Ort im Volkspark Wilmersdorf und Park Dreipfuhl in Zehlendorf. Siebenmal wurden aus Szenen des Parks Urwaldbilder („Urwald I - VII“) entwickelt und in Darstellung und Form verwandelt. Dabei entfernte sich die Künstlerin kontinuierlich von der gegenständlichen Natur.

Kontakt zur Künstlerin:
Helga Maria Bonenkamp, Berlin im März 2015
Atelier Babelsberger Straße 40/41, 10715 Berlin, Tel.: 0049-(0)30-821 30 89,
Verkehrsverbindungen: U7 Berliner Straße

Ernährung in der Komplementärmedizinischen Onkologie

Vortrag von Frau Dr. Miriam Ortiz aus der Charité Hochschulambulanz für Naturheilkunde Berlin Mitte

Diese u. andere Fragen werden erörtert und diskutiert im Rahmen Ihres Vortrages:

- Welchen Einfluss hat die Ernährung auf die Entstehung von Brustkrebs?
- Wie können Sie sich während der onkologischen Therapie ernähren?
- Gibt es sinnvolle spezielle Kostformen bei Krebs?

Termin:    03. Januar 2013
Uhrzeit:   17:00 – 18:00 Uhr
Ort:        CCC-Center Invalidenstr. 80 10115 Berlin, Konferenzraum 3. Ebene
Anfahrt:  S1 Friedrichstr/ Bus 147; U6 Naturkundemuseum; Hbf/Bus 147/240/245
Kontakt: Tel: 030-4047401/Mobiltel.0174 3113269 B.Dicks oder E-Mail s. Flyer.

Einladung

Kooperation CHAMP und Charité Comprehensive Cancer Center

Für viele Patienten, die an einem Tumor erkranken, stellt sich die Frage, was sie selbst begleitend zur laufenden oder bereits abgeschlossenen onkologischen Therapie tun können, um Körper und Seele in der Behandlung und zur Gesunderhaltung optimal zu unterstützen.

In diesem Zusammenhang besteht seit Beginn des Jahres 2011 eine Kooperation zwischen dem Charité Comprehencive Cancer Center (CCCC) und der Charité Ambulanz für Prävention und Integrative Medizin (CHAMP).

Durch das Charité Comprehensive Cancer Center wird die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Tumormedizin unter den verschiedenen Charité Centren, den Interdisziplinären Organtumorzentren (IOZ) und Fachdisziplinen übergreifend organisiert und koordiniert. Mit einer vereinheitlichten interdisziplinären Diagnostik, Therapie, Nachsorge und Rehabilitation sowie modernen Strategien zur Prävention und Früherkennung von malignen Erkrankungen verfolgt das Charité Comprehensive Cancer Center eine medizinisch-onkologische Versorgung auf hohem klinischen und wissenschaftlichen Niveau.

Angebote zur kontinuierlichen psychoonkologischen Beratung und Betreuung von Tumorpatienten vor, unter und nach Therapie durch speziell ausgebildete und geschulte Fachkräfte gehören ebenfalls zu den Schwerpunkten des Zentrums. Informationen finden Sie auch unter http://cccc.charite.de/.

Im Rahmen der Kooperation mit CHAMP finden in den Räumlichkeiten des CCCC einmal wöchentlich Sprechstunden mit den CHAMP Ärzten Dr. Teut und Dr. Ortiz statt, bei der es um die Kombination gesundheitsförderlicher Maßnahmen aus der Komplementärmedizin mit der konventionellen Behandlung der Patienten geht.

ABC-Project: Studie zur Verwendung von Arzneimitteln bei Patienten mit Bluthochdruck

Forscher der Charité - Universitätsmedizin Berlin gehen gemeinsam mit Kollegen aus ganz Europa der Frage nach, welche Faktoren einen Einfluss auf die Medikamenteneinnahme von Patienten mit Bluthochdruck haben. In Deutschland wird die Studie vom Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie der Charité durchgeführt. Die Teilnahme an dieser Studie umfasst das einmalige Ausfüllen eines Online-Fragebogens. Die Ergebnisse der Studie werden wertvolle Informationen liefern, wie Patienten dabei geholfen werden kann, ihre Medikamente der Verschreibung entsprechend einzunehmen.

Weitere Informationen zu der Studie und die Möglichkeit teilzunehmen finden Sie unter folgendem Link: http://epidemiologie.charite.de/abc-project/patient

Tag zur Naturheilkunde

am Samstag, 22. Oktober 2011 gemeinsam mit dem 3. Patiententag des Europäischen Kongresses für Integrative Medizin (ECIM)

Natur und Medizin veranstaltete dieses Jahr zusammen mit Mitarbeitern der CHAMP Ambulanz und der Hochschulambulanz für Naturheilkunde den Patiententag zum 3. Europäischen Kongress für Integrative Medizin am Samstag, den 22. Oktober 2011. Dieser Tag bot viele unterschiedliche Beiträge und gab Möglichkeiten zum Austausch zu interessanten Themen aus Naturheilkunde und Komplementärmedizin. Unter anderem konnte man erfahren welche Verfahren (Pflanzenheilkunde, Homöopathie, Yoga) bei welchen Beschwerden helfen.

Lesen Sie hier den Bericht zum Patiententag in Berlin.

10.000 Schritte Lauf

anlässlich des Kneipp-Geburtstages veranstaltete dieses Jahr der Berliner Kneipp-Verein gemeinsam mit unserer Charité Ambulanz für Prävention und Integrative Medizin (CHAMP) einen 10.000 Schritte Lauf. Geführt wurde diese Wanderung von Wanderführern des Kneipp-Verein Berlin e. V.

Die Strecke führte im Südwesten Berlins von der Söhnel-Werft über den Königsweg zur Alsenbrücke bis zum Stölpchensee nach Kohlhasenbrück.

Im Rahmen der Auszeichnung zum „Ort im Land der Ideen 2008“ hat CHAMP in Kooperation mit zahlreichen Partnern die Aktion „10.000 Schritte im Land der Ideen“ ins Leben gerufen. Ziel der Aktion ist, mehr Menschen in Deutschland zu motivieren, täglich 10.000 Schritte zu gehen und die Beweglichkeit zu fördern.

Wir danken allen Teilnehmern für diesen gelungenen Tag.

Festveranstaltung der Hochschulambulanz für Naturheilkunde

Am 19.01.2011 fand anlässlich der Kooperation der Hochschulambulanz für Naturheilkunde des Immanuel Krankenhauses Berlin und unserer Charité Ambulanz für Prävention und Integrative Medizin (CHAMP) eine Feier im Hörsaal der Inneren Medizin CCM statt.

Im Anschluss an die Eröffnungsrede von Prof. Dr. med. Stefan N. Willich gab es ein spannendes Vortragsangebot. So stellte Prof. Dr. med. Andreas Michalsen zunächst die Immanuel Diakonie Group mit der Abteilung für Naturheilkunde am Wannsee und der Hochschulambulanz für Naturheilkunde vor. Anschließend berichtete Dr. med. Michael Teut in einer Retrospektive über 3 Jahre Charité Ambulanz für Prävention und Integrative Medizin (CHAMP) und stellte Gründung, Aufbau und Highlights wie die Preisverleihung  zum Ort im Land der Ideen 2008, das 10.000-Schritte-Programm und die innovativen Kursangebote vor. In ihren Vorträgen „Integrative Medizin bei Schmerzerkrankungen“ sowie „Integrative Medizin bei Internistischen Erkrankungen“ von Prof. Dr. med. Benno Brinkhaus und Dr. med. Rainer Stange wurden die Stärken eines naturheilkundlichen Ansatzes deutlich: Lebensstilveränderung, Motivation und nebenwirkungsarme naturheilkundliche Arzneimittel.

Den Ausklang fand die rundum gelungene Kooperationsfeier mit 280 Besuchern bei einem Buffet in den Räumlichkeiten der zukünftig gemeinsam betriebenen Ambulanz in der Poliklinik Luisenstr. 13.

Das Team der CHAMP- Ambulanz freut sich über die jetzt bestehende Kooperation.  Ab sofort können nun Patienten auch am Standort Mitte in der Hochschulambulanz für Naturheilkunde auf Kosten der gesetzlichen Krankenversicherung behandelt werden. Wir sind überzeugt, dass wir unsere Patienten jetzt noch besser gesundheitlich beraten und unterstützen können.

Hören Sie in diesem Podcast Ausschnitte aus den Vorträgen.

CHAMP - Blog

neue Website für Patienten

In Zukunft werden wir Sie nicht nur über Kurse informieren, sondern Sie haben auch die Möglichkeit, sich über Integrative Medizin, komplementäre Therapien, Prävention und viele andere Gesundheitsthemen im Internet zu informieren.

Dazu haben wir eine eigene Seite (Blog) eingerichtet, auf der wir speziell für Sie aus Wissenschaft und Praxis berichten. Sie finden Sie unter http://www.champ-blog.de .

Europäischer Kongress für Integrative Medizin

Informationstag für Patienten am 05. Dezember 2010

Am 03. und 04. Dezember 2010 fand in Berlin bereits zum dritten Mal der Europäische und Deutsche Kongress für Integrative Medizin statt.

Der zweitägige wissenschaftliche Kongress wurde durch einen offenen Informationstag am 05. Dezember ergänzt – hier stand der Interessierte und Betroffene im Mittelpunkt. Therapiemethoden und wissenschaftliche Erkenntnisse zur Integrativen Medizin wurden im Rahmen des Informationstages konkret demonstriert und für den Laien verständlich aufbereitet.

Praktisch tätige Experten standen in Vorträgen und anschließenden Diskussionen Rede und Antwort. Das Spektrum der inhaltlichen Referate orientierte sich dabei an häufigen Zivilisationsbeschwerden und reichte von Themen wie „Naturheilkunde bei seelischen Erkrankungen“ über „Naturheilkunde bei Kopfschmerzen“ bis hin zu „Dem Krebs begegnen – Ansätze der Anthroposophischen Medizin“. Mit einem Vortrag „Gesund durch den Winter“ wurde darüber hinaus demonstriert, wie man das Immunsystem auf natürliche Weise stärken kann.

Die Workshops luden die Teilnehmer hingegen dazu ein, Übungen zur Stress- und Schmerzbewältigung unter Anleitung auszuprobieren. So vermittelte ein Workshop zum Beispiel wie Kopfschmerzen mithilfe der traditionellen Chinesischen Medizin behandelt werden können. Andere Treffen demonstrierten Ansätze, wie auch aus Erschöpfungszuständen, neue Kräfte gewonnen werden bzw. die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden können.

Gesunder Start ins Jahr 2010!

2. Berliner Lauf durch das Land der Ideen
(Schirmherrschaft Dr. Wolfgang Thierse)

Die Charité Ambulanz für Prävention und Integrative Medizin (CHAMP) veranstaltete zusammen mit ihren Kooperationspartnern am 09. Januar 2010 den 2. Berliner 10.000 Schritte-Lauf.

Dieses Mal starteten die Teilnehmer am Restaurant Bürgershof in Klein Glienicke durch die verschneite Winterlandschaft. Die Strecke führte durch das Gelände des Jagdschlosses Glienicke, unterquerte dort  die Glienicker Brücke und führte am Havelufer entlang bis zur Moorlake. Von dort ging es oberhalb des Parkplatzes durch die von Lenné angelegte Parklandschaft Richtung Schloss Glienicke zurück. Im Anschluss  an die Wanderung erwartete die Teilnehmer ein gesundes Brunch-Buffet sowie Vorträge zum Thema "Gesundheit durch Bewegung und Naturheilkunde" von Dr. med. Michael Teut (Oberarzt, Leiter CHAMP Ambulanz, FA für Allgemeinmedizin - Homöopathie) und Dr. med. Miriam Ortiz (FÄ für Allgemeinmedizin - Naturheilverfahren).
Frau Gudrun Beckmann (1. Vorsitzende des Kneipp Verein Berlin e.V.) stellte die 5 Säulen der Gesundheit nach Sebastian Kneipp sowie das neue Wanderprogramm 2010 vor.

Wir danken allen Teilnehmern und hoffen, dass Sie den Tag genossen haben. Die Route zum 2. Berliner Lauf durch das Land der Ideen finden Sie unter www.zehntausendschritte.de auf der Seite "Touren". In der Fotogalerie (unterhalb der Tourbeschreibung) haben wir Bilder der Veranstaltung für Sie zusammen gestellt.

Kluge Köpfe laufen

1. Berliner Lauf durch das Land der Ideen
(Schrimherrschaft Dr. Wolfgang Thierse)

 

Die Auftaktveranstaltung zum Projekt  „10.000 Schritte im Land der Ideen“ fand am 09. Mai 2009 in Berlin am Müggelsee statt.

Bei herrlichem Sonnenschein gingen ca. 300 Teilnehmer zusammen eine Strecke von 10.000 Schritten durch den Müggelheimer Wald. Anschließend erwartete die Läufer an den Müggelseeterassen Rübezahl ein gesundes Catering und verschiedene Vorträge, u.a. von Dr. med. Martin Müller-Stahl (Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Doctor in Mountain Medicine) und Dr. med. Michael Teut (Ärztlicher Leiter der Charité Ambulanz für Prävention und Integrative Medizin (CHAMP), Charité - Universitätsmedizin Berlin). Prof. Dr. med. Stefan N. Willich, Direktor des Instituts für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie, Charité - Universitätsmedizin Berlin führte durch das Programm.

Ziel der Aktion ist, mehr Menschen in Deutschland zu motivieren, täglich 10.000 Schritte zu gehen und die Beweglichkeit zu fördern.

Interessiert?

Weitere Informationen zum 10.000 Schritte Projekt finden Sie hier!

Terminankündigungen

26.04.2017-neuer Kurs

Qi Gong am Morgen
>> mehr Infos

03.05.2017-neuer Kurs

Stressbewältigung durch Achtsamkeit
>> mehr Infos

03.05.2017-neuer Kurs

Training Achtsamkeit am Arbeitsplatz
>> mehr Infos

15.05.2017-neuer Kurs

Rauchfrei (Kompaktversion)
>> mehr Infos

20.05.2017-Workshop

Akupressur bei Herzbeschwerden
>> mehr Infos

23.05.20107-neuer Kurs

Stressbewältigung durch Achtsamkeit
>> mehr Infos

16.06.2017-neuer Kurs

Rauchfrei
>> mehr Infos

17.06.2017-Workshop

Akupressur bei Schwindel
>> mehr Infos

28.06.20170-neuer Kurs

MSC
>> mehr Infos

09.10.2017-neuer Kurs

Hatha Yoga
>> mehr Infos

01.11.2017-neuer Kurs

MBCT
>> mehr Infos